PBI Fassadentechnik Wertingen

Innovative Fassadenprojekte

Informieren Sie sich umfassend über innovative Projekte von PBI Fassadentechnik – Vom Patrizia Headquarter Augsburg bis zu The Beach Houses in Jesolo

NRW.Bank Münster – Gelungenes Ensemble zwischen saniertem Bestand und hochwertigem Neubau im städtebaulichen Kontext mit einem Mix aus Glasfassaden und Natursteinbekleidungen in hoher Detailpräzision

Als Förderbank für Nordrhein-Westfalen unterstützt die NRW.Bank das Bundesland bei seinen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. Das Fachingenieurbüro PBI hat bei der Sanierung und den Neubaumaßnahmen des Gebäudekomplexes der NRW.Bank Sonderkonstruktionen in Form von 2-schaligen Kastenfenstern mit integrierten Vertikallamellen als Sonnenschutz sowie weitere Sonderkonstruktionen und Natursteindetails objektspezifisch entwickelt. Die Realisierung der Maßnahmen erfolgte im Zeitraum 2008 bis 2009.

 

Das Projekt

Das Gebäudeensemble der NRW.Bank in Münster besteht aus einem Neubau, einem historischen Altbau sowie einer Verbindungsbrücke zwischen Alt- und Neubau. Neubau und historischer Altbau sind so zueinander positioniert, dass sich eine Innenhofsituation ergibt. Im Innenhof liegt dabei der Haupteingang des Neubaus. Die sehr anspruchsvollen Fassadenmaßnahmen umfassten alle Gebäudebereiche – den Neubau und den zu sanierenden Altbau.

Leistungen PBI

Beratung, Planung, Konzeptentwicklung, Leitdetailplanung, Ausschreibung, Mitwirkung bei der Vergabe, Prüfung der Werk-und Montageplanung, stichprobenartige Qualitätssicherung vor Ort

 

Die Fassade

Die Besonderheit dieses Bauvorhabens ist die Vielzahl unterschiedlichster Fassadenkonstruktionen, die überwiegend als Sonderkonstruktionen ausgeführt sind. Neben scharfkantigen Stahl-Pfosten-Riegel-Fassaden wurden ein- und zweischalige Fassadenkonstruktionen, hinterlüftete Natursteinfassaden, Aluminium-Hebe-Schiebe-Elemente, Holz-Alu-Fassadenelemente, Sonnenschutzelemente aus Alu-Vertikallamellen oder textilen Sonnenschutzanlagen, zweischalige geschuppte Dachgaubenfassaden, begehbare bzw. befahrbare Verglasungen etc. geplant und eingebaut.

Energie und Nachhaltigkeit

Gefordert war die Realisierung einer energetisch sehr guten Gebäudehülle mit sehr guten Werten für den sommerlichen und winterlichen Wärmeschutz. Dies wurde erreicht durch folgende Maßnahmen:

  • Ausgewogener Anteil von transparenten zu opaken Fassadenbereichen
  • Hoch wärmedämmende, hochwertige Fassadenkonstruktionen aus Aluminium bzw. Holz-Aluminium
  • Einsatz von Dreifach-Isolierverglasungen in Teilbereichen
  • Angemessener Anteil gut gedämmter hinterlüfteter Wandverkleidungen aus Naturstein
  • Wirksamer außen liegender Sonnenschutz, in Teilbereichen durch eine vorgelagerte Prallscheibe witterungsgeschützt
  • Sehr gute natürliche Belichtung der Räume durch entsprechend großen Glasanteil und Verzicht auf Sturzausbildungen
  • Einsatz hochwertiger und langlebiger Materialien und Oberflächen

Die Ausführung

Bürofassade Neubau

  • Sonderkonstruktion als zweischalige Konstruktion jeweils im Bereich der Öffnungsflügel
  • Innere Fassadenebene als Holz-Aluminium-Elemente (Holzart Eiche), Raster 1,35 m, inkl. Dreh-Kipp-Flügel als Blockflügel
  • Zweifach-Wärmeschutz- bzw. Sonnenschutz-Isolierverglasung, im Bereich der Festverglasungen absturzsichernd, Ganzglasecken
  • Vorgelagerte absturzsichernde Prallscheibe VSG-Monoverglasung vor den Öffnungsflügeln
  • Sonnenschutz im Fassadenzwischenraum aus Aluminium-Vertikallamellen, elektromotorisch betätigt (Sonderkonstruktion)
  • Opake hinterlüftete Wandverkleidungen aus Naturstein, Fugen versiegelt und besandet

Cafefassade / Restaurantfassade / Konferenzfassade

  • Raumhohe scharfkantige Stahl-Pfosten-Riegel-Fassade als offene T-Profile mit Flachpressleisten
  • Zweifach-Wärmeschutz- bzw. Sonnenschutz-Isolierverglasung, im Bereich der Festverglasungen absturzsichernd, Ganzglasecken
  • In Teilbereichen außen liegender Sonnenschutz über Gelenkarm-Markisen, elektrisch betätigt
  • In Teilbereichen außen vorgelagertes Metallgewebe GKD, absturzsichernd
  • Opake hinterlüftete Wandverkleidungen aus Naturstein, Fugen versiegelt und besandet
  • In Teilbereichen Leibungsverkleidungen Aluminium-Flachmaterial, betretbar

Foyerfassade

  • Sonderkonstruktion als abgehängte, hinterspannte, mehrgeschossige Stahl-Riegel-Fassade
  • Zweifach Sonnenschutz-Isolierverglasung, Glasabmessung bis zu 4.800 x 2.800 mm
  • Integrierte Glas-Lüftungsklappen als Mono-SK-Flügel in SG-Optik
  • Innen liegender Blendschutz textile Vertikalmarkise mit Seilführung, motorisch betätigt
  • Integration einer Karusselldrehtüre in Ganzglasoptik sowie von Türelementen im EG

Sonstige Fassadenbereiche

  • Befahrbare Verglasung im Innenhof mit Spezialglasaufbau (Sonderkonstruktion)
  • Glasdachkonstruktionen mit NRWG-Öffnungselementen, Ausfachungen mit Dreifach-Isolierverglasung sowie außen liegender Beschattung mit Gegenzuganlagen, textil. Innenseitig Befahranlagen als Sonderkonstruktion
  • Zweischalige Gaubenfassaden mit integriertem Sonnenschutz sowie verglaster geschuppter Außenhaut im Bereich historisches Bestandsgebäude (Sonderkonstruktion)
  • Begehbare Verglasungen im Bereich der Dachterrassen (Sonderkonstruktion)
  • Zweischalige Fensterbandkonstruktionen mit Holz-Aluminium-Fensterelementen und Dreifach-Isolierverglasung
  • Brückenfassaden zwischen den Gebäuden als Stahl-Pfosten-Riegel-Konstruktion
  • Natursteinfassaden mit integrierten Schriftzügen
  • Außen liegender Sonnenschutz aus verfahrbaren Vertikallamellen, Gelenkarmmarkisen, Fallarmmarkisen
  • Innen liegende Blendschutzbehänge bzw. Verdunkelungen

Fotos: C. Richters


Architekt
Eisfeld Engel Architekten, Hamburg

Auftraggeber
NRW.Bank, Münster

Bauherr
NRW.Bank, Münster

Auszeichnungen
Auszeichnung der Landesregierung NRW als vorbildliches Bauwerk in Nordrhein-Westfalen (2010)

Christine Sommer